„First Encounter“ Album- Release

Am 11.10.2019 erscheint mein Debut-Album „First Encounter“. Zusammen mit meinen Kollegen Silvio Morger (dr) und Roger Kintopf (b) habe ich im Januar mein erstes Album aufgenommen. Mit dabei sind außerdem weitere großartige Gäste: Paul Heller (sax), Andy Haderer (tp, flh), Norbert Scholly (git), Fritz Dinter (git) und Dino Soldo (harmonica).

>>> Man muss auch mal zuhören können – und dann sein eigenes Ding machen. Christian Frentzen, der seit seinem siebten Lebensjahr meistens locker grinsend hinterm Piano sitzt, kann beides offensichtlich extrem gut. Denn ansonsten legt man sicher kein Soloalbum vor, das die brillanten Klänge des amerikanischen Modern Jazz derart konsequent inhaliert, nur um dann daraus eine ganz eigene, erfreulich agile Sprache zu entwickeln.„First Encounter“ ist das erste Soloalbum des Künstlers, der schon als Jungspund mit dem WDR-Nachwuchs-Jazzpreis und dem Steinway Förderpreis Jazz Solopiano ausgezeichnet wurde. Nach Jahren auf der Bühne mit diversen Jazz- und Popgrößen war es dann einfach mal an der Zeit für eine ganz persönliche Begegnung mit dem Jazz: Unverblümt, wandlungsfähig und angereichert mit neuen Ideen. <<<

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es vorab schonmal in einem kleinen Video https://youtu.be/7oR4E1drusY

Neues Jazz Quartett

Zusammen mit den Musikern Fritz Dinter (git), Silvio Morger (drums) und Matthias Nowak (bass) habe ich ein Quartett gegründet, mit dem ich eigene Kompositionen des „Modern Jazz“ nach amerikanischer Tradition spiele. Im Loft Koeln entstand die folgende Aufnahme. Konzerttermine und weitere Aufnahmen folgen in Kürze!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNDc0IiBoZWlnaHQ9IjI2NyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9lNHBGQ1JmeF93RT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Solopiano Aufnahmen im Loft, Köln

Ende letzten Jahres habe ich zwei Stücke im Loft aufgenommen – zusammen mit meinen Kollegen von Klangmalerei.tv (Maurice Braun und Florian Breuer) sind zwei schöne Videos entstanden. Neben einer Komposition von mir gibt auch meine Interpretation des Standards „But Beautiful“ zu hören.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNDc0IiBoZWlnaHQ9IjI2NyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC8wLWFIOE5EWFZiUT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNDc0IiBoZWlnaHQ9IjI2NyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9UX2N4MUJkeE50WT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Rüdiger Baldaufs Jackson Trip

Zusammen mit Rüdiger Baldauf, Marius Goldhammer und Thomas Heinz werde ich ab nächstem Jahr mit einem neuen Projekt unterwegs sein: „Rüdiger Baldaufs Jackson Trip“. Im April haben wir im Maarwegstudio ein EPK aufgenommen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNDc0IiBoZWlnaHQ9IjI2NyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9kSl9DQThDVHd1az9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

>>>

Wenn einer der vielseitigsten Trompeter Deutschlands die Ausnahmeband seiner Wahl zusammentrommelt, um ein paar Songs von Michael Jackson neu zu interpretieren, dann
ist das gleich mehrfach ein Grund zur Freude.

Zum einen bleibt Baldauf, der bereits mit Shirley Bassey, Joe Zawinul oder Maceo Parker tourte und an Produktionen mit George Duke, Ray Charles, James Brown, oder Barbara Streisand beteiligt war, seiner ausgeprägten Leidenschaft für Funk und Soul treu und geht grandios respektvoll mit den Songs um, die ihn prägten. Zum anderen stürzt er sich erfreulich umtriebig in das brandneue Projekt und lässt dabei modernsten Pop-Jazz entstehen, der superkreativ und technisch versiert ist bis ins kleinste Detail.

Überraschend ist sicher, dass die vierköpfige Band um Rüdiger Baldauf ohne Vocals auskommt und nicht nur einmal sehr lässig mit den Erwartungen des Publikums spielt. So entsteht ein dichter Soundteppich, in den man sich getrost fallen lassen könnte, würde er nicht so viel Spaß machen. Alles in allem ein gigantisches, geniales Medley, fein gestrickt von Baldauf (Trumpet, Flugel), Thomas Heinz (Drums, u.a. Tarja Turunen, Mousse T.), Marius Goldhammer (Bass, u.a. Chaka Kahn, Max Mutzke, Joy Denalane, Edo Zanki) und Christian Frentzen (Keyboards, u.a. Jule Neigel, Marla Glen, Stefanie Heinzmann).

Baldauf selbst beschreibt Jackson Trip, das sein zweites eigenes Projekt nach dem erfolgreichen Jazzalbum Own Style ist, als Reise durch ein unvergessliches, einzigartiges musikalisches Repertoire. Ein gutes Gefühl, mit ihm aufzubrechen und anzukommen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück